Neonazis sehen Dich an

Bilder von den Neonazis, die durch Frankfurt (Oder) marschieren wollten. Die Vorstellung, die man mit sich trägt, stimmt. Aber bei weitem nicht bei allen. Es gibt diese Glatzen, die man nicht treffen will. Es gibt aber auch Gesichter, die total sympathisch ausschauen. Es gibt offenbar Nazis, die mit ihren Klamotten, ihren Frisuren und ihrer Ausstrahlung gar nicht in diese menschenverachtende Ecke passen. Also: Obacht geben, länger leben! Im wahrsten Sinne der Worte!

Mehr dazu:
Bilder von der Gegendemonstration
Video von der sponatanen Sitzblockade der Gegener

3 Gedanken zu „Neonazis sehen Dich an“

  1. Der freundliche Nachbar von nebenan, aus dem Fitnessstudio, mit den Kindern beim Spaziergang … sehr aufschlussreich, die Bilderserie, vielen Dank. Sie zeigt, dass die Auseinandersetzung mit dem „Alltagsbraunen“ jeden angeht, immer wieder.

  2. Vielen Dank Ina,
    wenn man etliche Stunden Zeit hat, ergeben sich auch immer wieder Blicke, die Fotos ermöglichen. Was Deine Anmerkung zur Kleidung angeht: Da hast Du recht. Erst auf dem zweiten Blick gelingt die Zuordnung. Und bei einem immer größeren Teil geht es auch gar nicht.

  3. Die Herren (und vereinzelten Damen) machen es einem aber nicht einfach – sie tarnen sich mit ihren Klamotten so gut, dass sie teilweise als die von der anderen Seite durchgehen könnten. Wie bist du denn so nah an die rangekommen, normalerweise werden sie doch durch eine Mauer von Polizisten und ihre Sixpacks „geschützt“… Respekt!

Kommentar verfassen