Ben Schott welches Sammelsurium 2009 wichtig ist

Ben Schott: Sammelsurium 2009
Ben Schott: Sammelsurium 2009

Seine Bücher sind Kult. Sie werden von vielen Autoren und Verlagen nachgemacht. Aber die Originale von Ben Schott (34) sind nach wie vor etwas Besonderes. Das beweist auch das aktuelle Schotts Sammelsurium 2009.

Ben Schott hat auf den gut 280 Seiten nicht nur das wesentliche Wissen des Jahres 2009 gesammelt. Er hat vor allem auch wieder genau hingeschaut. Und so entlarvt er anhand von Fakten die eine oder andere unsinnige Debatte des Jahres. Zum Beispiel die Atomkraft. Nicht nur die Energiekonzerne reden derzeit gern von der Renaissance der Atomkraft. Wer unter diesem Stichwort bei Ben Schott nachschlägt, findet eine spannende Aufstellung: Ende 2007 waren weltweit 439 Atomkraftwerke am Netz. Fünf Jahre vorher fünf mehr. Bis 2030 müssten weltweit 338 Reaktoren ersetzt werden. Aber es sind tatsächlich nur 32 im Bau befindlich. Das heißt: Von einer Renaissance kann keine Rede sein. Eher das Gegenteil. Die Atomkraft ist stark rückläufig.

Natürlich finden sich auch Informationen zum Eisbären Knut in dem Band. Im April 2008 hat das Landgericht Frankfurt eine Gedenkmünze für den Eisbären erlaubt, obwohl der Bundesbank das gar nicht passte. Interessant ist auch die Aufstellung, welche Promis für welche Organisation wohltätig sind. Angelina Jolie (33) etwa für die Flüchtlingsorganisation der Vereinten Nationen, George Clooney (47) als  Friedensbotschafter für Darfur und Detlev Buck (46) für Querdenker Kids für hochbegabte Kinder.

Zwar ist in dem Buch auch viel, was schon mal gedruckt wurde. Etwa die Angaben zur Welt und zur Erde. Doch es gibt so viel Erschreckendes, dass die Lektüre in den Listen und Tabellen immer wieder ein Gewinn ist. Wer weiß schon, dass die Donau zu den am meisten gefährdeten Flüssen weltweit gehört; vor allem wegen der Schifffahrt. Der Indus dagegen ist durch den Klimawandel bedroht, der Mekong wegen Überfischung, der
Jangthse wegen Wasserentnahme und der La Plata wegen 27 geplanter Staudämme. So schafft es Ben Schott immer wieder, den Leser ins Grübeln zu bringen. Darüber, wie wir leben und was wir unserem Planeten so antun. Das Sammelsurium 2009 ist also auch in diesem Jahr unersätzlich.

BEN SCHOTT: SCHOTTS SAMMELSURIUM 2009. BLOOMSBURY BERLIN, 18,90  EURO

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.