Die Trostlosigkeit der Bahnhöfe am Beispiel Bad Kissingen

Die Empfangshalle ist geheizt. Immerhin. Aber sie ist leer. Nur für ganz wenige Reisende gibt es Sitzplätze. Doch eine Zeitschrift, ein Buch oder einen Kaffee kann man im Bahnhof von Bad Kissingen noch kaufen. Und doch wirkt der einst herrschaftliche Gebäude heute nur noch kahl und trist.

„Die Trostlosigkeit der Bahnhöfe am Beispiel Bad Kissingen“ weiterlesen

Passantenzimmer in Bad Kissingen

Haus Herbert
Haus Herbert

„Ja, was ist denn jetzt ein Passantenzimmer?“ Die Frage des jungen Mannes klingt tatsächlich verwirrt. Mitten in Bad Kissingen gibt es zwar keine Herbert-Straße, wohl aber ein Haus Herbert.

Ob die Namensähnlichkeiten bewusst gewählt sind, ist ungewiss. Ebenso wie die Frage, ob die Assoziation zulässig ist. Sicher aber ist, dass die ältere Dame, die mit dem Mann einen Sonntagsspaziergang machte, trocken sagte: „Passantenzimmer klingt nach Puff und Stundenzimmer.“