Bilder vom O-Bus im Eberswalde


O-Busse gibt es kaum noch in Deutschland. Nur in drei Städten fahren Busse mit STrom von der Oberleitung. Eine davon ist Eberswalde. Schon seit 1940 wird das Leitungsnetz betrieben. Dass das so bleiben soll, versichern alle Verantwortlichen der Stadt.

Ein gewisser Stolz ist zu spüren, wenn man in Eberswalde auf die Busse zu sprechen kommt. Wahrscheinlich auch deshalb pflegen sie dort die alten Busse. Und bei Veranstaltungen wie dem Neujahrsempfang werden sie dann gezeigt, die exemplarischen Vertreter mehrerer Generationen von O-Bussen. Damit wird auch Werbung gemacht. Denn man kann sich für besondere Momente im Leben einen ganzen, alten O-Bus mieten. Dann bekommt zum Beispiel das Hochzeitspaar Kraft von oben – auch wenn es sich nur im STandesamt das Ja-Wort gegeben hat.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .